Vereinsfahnen

Die Jugendfahne wurde im Jahr 1975 eingeweiht. Die Fahne wurde aus Spendengeldern angeschafft und sollte der großen Anzahl Jungschützen Tribut zollen. 

Seit diesem Jahr wird die Jugendfahne beim Kinderschützenfest sowie beim Schützenfest vor der Spellener Schützenjugend mitgeführt.



Die neue Fahne wurde feierlich im Jahre 1970 eingeweiht.

Auf dieser neu gestalteten Fahne wurde auf der Vorderseite das Jahr, dass erstmals in alten Urkunden erwähnten Sankt-Sebastianus- Schützenbruderschaft aus dem Jahre 1451 als Gründungsdatum des Vereins hingewiesen. 

Die neue Fahne begleitet die Schützen des BSV 1451 Spellen zu allen Anlässen im Schützenbereich (Schützenfest, Schützenfeste befreundeter Vereine etc.). Sie wird im Vereinslokal Wessel in Spellen aufbewahrt und ist dort zu besichtigen.



Die alte Fahne des BSV 1451 Spellen e.V. stammt aus dem Jahre 1922. 

Sie wäre beinahe in den Wirren des zweiten Weltkrieges zerstört worden. Durch die Hilfe des Fahnenoffiziers Ridderskamp, der die Fahne im Krieg unter seine Bettmatraze gelegt hatte, wurde sie vor dem Zugriff der amerikanischen Truppen gerettet. 

Die Fahne wird am Schützenfest-Samstag aus der Vitrine der Sparkasse genommen und in das Vereinslokal gebracht. Bedingt durch den mittlerweile schlechtenZustand der Fahne, wird diese ab dem Jahr 2001 nicht mehr bei Umzügen mitgeführt. Die Fahne ist das ganze Jahr über in der Glasvitrine der Sparkasse Dinslaken-Voerde in Spellen zu besichtigen.


Jugendfahne rückseite




Vereinsfahne rückseite







alte Fahne rückseite